Probleme unter anderem mit SAGE nach heutigem Microsoft Patchday

Dieses Thema im Forum "System" wurde erstellt von DimiP, 13. November 2019.

  1. DimiP

    DimiP Neues Mitglied

  2. l.rohrmann

    l.rohrmann Administrator Mitglieder

    C.Wagner und InduMike gefällt das.
  3. InduMike

    InduMike Neues Mitglied

    Kann ich nur bestätigen. Alles funktioniert im Sage Office Line 7.1 unter Microsoft Windows 10 weiterhin korrekt, aber bitte nicht das aktuelle Microsoft PATCH vom 12.11.2019 installieren!! Die Druckfunktion funktioniert nicht mehr. Einzige Abhilfe: Wiederherstellen des Systems zum Stand VOR Patch-Installation! Also: Updates wieder entfernen. Geht ja doch recht leicht über die Funktion: Systemeinstellungen unter Windows. Danach läuft wieder alles. Aber laut offizieller Stelle ist das derzeit/heute die einzige Möglichkeit den Druck wieder hinzubekommen. Wenn ich ewtas neues erfahre, melde ich mich wieder. Alles andere habe wir schon mit unserem Systemadmin versucht - erfolglos! Also schön das Update NICHT installieren. Dauerhaft natürlich keine Lösung!
     
  4. Wolverine

    Wolverine Neues Mitglied

    Hallo Leuts,

    Gott sei Dank gibt es das Forum ;):)
    Vielen Dank für diesen hilfreichen Beitrag.

    Wir hatten das Problem heute morgen schon bei 6 Installationen - Auch ich kann bestätigen: Deinstallation der Microdoof:mad:-Updates hat geholfen

    Vielen Dank!!!!
     
  5. DimiP

    DimiP Neues Mitglied

    Bei uns hat sich die OL 8.1.2.2 gar nicht mehr starten lassen.
    Nach dem anmelden kam eine Makro Fehlermeldung.
    Makro-Fehler.jpg
    Lag evtl. daran das wir AddIns installiert haben.

    Nach Deinstallation von KB4484119 geht wieder alles, soweit wir das bisher beurteilen können.
     
  6. breithecker

    breithecker Administrator Mitglieder

    das freut uns zu hören ;-)
     
  7. C.Wagner

    C.Wagner Mitglied

    Florian.Schwitzgebel gefällt das.
  8. m.becker

    m.becker ESC GmbH Mitglieder

    Das Problem betrifft übrigens nicht nur den Access-Belegdruck. Bei einem Kunden hat sich die Installation des LiveUpdates 8.1.2 mit dem Access-Update überschnitten. Mit dem Update stellt Sage das Regiezentrum auf den AppDesigner um. Diese Aktualisierung war auf den Clients mit installiertem Access-Update jedoch nicht wirklich erfolgreich (viele Menüpunkte waren nicht vorhanden oder aufrufbar). Nach Deinstallation des KB4484119 wird das Regiezentrum dann auch wieder korrekt geladen.
     
  9. RR-Stefan

    RR-Stefan Mitglied

    Es müssen auch nicht alle Updates des Patchdays gemieden werden.

    https://www.borncity.com/blog/2019/11/13/access-fehler-3340-durch-november-2019-updates/

     
  10. WHuschke-Sage

    WHuschke-Sage Neues Mitglied Mitglieder

  11. DimiP

    DimiP Neues Mitglied

    Microsoft ist echt lustig.
    STATUS:FIXED
    Update kommt am 10.12.
    Solang kann man ja schnell mal einen Workaround in die Programmierung einbauen.
     
  12. mandreck

    mandreck Mitglied

    Danke für die Info. Aussetzen der Updates bewirkt aber auch keine neuen Virenschutzdefinitionen bis dahin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2019
  13. d.schmitt

    d.schmitt Sage Partner Moderator Mitglieder

    bei einem Kunden egal wie geht es nicht , alles deinstalliert, Adidn raus / WIndows Update runter etc. Die Addins werden installiert aber keins im Regiemenü angezeigt!
     
  14. d.schmitt

    d.schmitt Sage Partner Moderator Mitglieder

    es sind auch SAGE Standard Addins betroffen wie aktuell AC und Girostar!
     
  15. alois_m87

    alois_m87 Neues Mitglied

    guten tag, und was hilft nun ? windows updates deinstallieren und/oder sage updates deinstallieren ?
     
  16. mandreck

    mandreck Mitglied

    Du musst das Windows Security Update deinstallieren (KB....119). Sonst geht mal gar nichts mehr mit Sage 100.
    Vorher bitte noch folgende Einstellungen vornehmen. Sonst hast Du das Pflicht Update gleich wieder drauf.
    upload_2019-11-17_10-53-33.png

    Sollte dann so aussehen.
    upload_2019-11-17_10-54-20.png

    Kannst natürlich auch das Techniker Fix anwenden, wenn Du die entsprechende Erfahrung hast.
    Das ist einfach eben auch ein technisches Problem, weil eine Desktop Anwendung (Access) immer noch von einigen für Netzwerkapplikationen verwendet wird. Es gibt seit mehr als 10 Jahren daher von MS ein kostenloses Lösungsangebot (SQLExpress) für Software Anbieter um diverse Sicherheitsprobleme in Netzwerkapplikationen zu vermeiden. Auch Zugriffe per DAO/ADO sind ja nicht mehr unbedingt Zeitgemäß, oder Druckprozesse über den Access Druck zu steuern im Netz ist auch mehr als fragwürdig in meinen Augen. Aber es wird alles besser werden wurde ja auch auf den neuen Rezertifizierungs-Schulungen versprochen. Wenn das nicht wieder 5 Jahre dauert, ist ja noch nicht jede Hoffnung verloren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2019
  17. alois_m87

    alois_m87 Neues Mitglied

    hallo hr mandreck, hab ich soweit gemacht, auch das kb...119 deinstalliert, aber leider sind im regiezentrum noch immer nicht alle punkte wieder da ?!
     
  18. alois_m87

    alois_m87 Neues Mitglied

    ich komme nicht mehr weiter. das regiezentrum funktioniert nicht mehr, wir können nur noch über die favoriten arbeiten.... bitte um hilfe !
     
  19. mandreck

    mandreck Mitglied

    Programm beenden. Nach Deinstallation des Patches muss der Rechner bzw. die Sage Diente wenigstens einmal Neu gestartet werden und dann sollte das Regiezentrum auch wieder vollständig sein. Jedenfalls in der WaWi.
    In der Rewe scheint es da noch kleinere Probleme zu geben, speziell in der Buchungserfassung / Splittbuchungen / Neue Sichten. Da bin ich auch noch mit einem Workaround unterwegs.

    Prüfen Sie bitte auch ob Sie das Patsch KB...119 auch am Applikationsserver deinstalliert haben. Das muss auf allen Maschinen entfernt werden. Am SQL Server ist es normalerweise nicht nötig, weil da kein Access installiert ist.
     
  20. mandreck

    mandreck Mitglied

    Sollte keine Besserung eintreten, Sage einmal vollständig deinstallieren, Server und Clients und mit der Auslieferungsversion von Ende September / Anfang Oktober neu installieren. Nicht den DB Server deinstallieren.
    Nach der neu Installation auf dem Server und den Clients unbedingt noch das LiveUpdate am Server durchführen und dann erst an denn Clients Sage neu starten.

    Beachte bitte das nach der Deinstallation auch einige Sage Einträge eventuell noch händisch gelöscht werden müssen, bevor Ihr Neu installiert. Access Runtime 2013 ebenfalls deinstallieren wird bei der Neu Installation wieder mit installiert.
    Gilt aber alles nur für Version 8.x.x nicht für Version 7.x/6.x.
     

Diese Seite empfehlen