Tipp Keine PDF Vorschau möglich bei abgelegten Belegen

Dieses Thema im Forum "Office Line" wurde erstellt von d.schmitt, 29. Dezember 2015.

  1. d.schmitt

    d.schmitt Sage Partner Moderator Mitglieder

    Nach einer DMS Installation kann es sein das egal wie man versucht diesen archivierten Beleg aufzurufen man keine Vorschau im Vorschaufenster erhält (Anzeige bleibt schwarz)

    Folgende Lösung dazu:
    Aus dem Installationsverzeichnis des DMS im Ordner d3client.prg
    ( Beispielpfad : C:\SageDMS\d3client.prg)
    muss man diese 3 Dateien in das Shared Verzeichnis der SAGE Office Line Installation kopieren:

    d3pdf.dll
    liccheck.dll
    liccheck.lic

    Nach dem kopieren muss man den Pfad des Shared Ordners der SAGE Office Line Installation in der Systemumgebungsvariablen unter Path hinzufügen/ anpassen falls Upgrade durchgeführt wurde.

    /Eigenschaften Computer\Erweiterte Systemeinstellungen\Umgebungsvariablen\Path

    Danach erscheinen die Belege auch als Vorschau innerhalb der OL.
     
  2. benben

    benben Neues Mitglied Mitglieder

    Exakt dieses Probleme habe ich, allerdings nur auf einigen Arbeitsplätzen.

    Kopiert habe ich die Dateien, der Path zum Shared Ordner auf dem Office Line Server war jedoch bereits korrekt gesetzt. Muss hiernach noch irgendetwas neu gestartet werden? Weil konnte leider keine Besserung feststellen.
     
  3. uvol

    uvol Uwe Vollmer Mitglieder

    benben, ist an den Arbeitsplätzen ein externer Client installiert?
     
  4. benben

    benben Neues Mitglied Mitglieder

    Ja der ist dort installiert. Sowohl bei den PCs bei denen das Problem besteht, als auch bei den PCs, bei denen keine Probleme mit der Vorschau vorliegen.
     
  5. uvol

    uvol Uwe Vollmer Mitglieder

    Bitte einmal checken, ob eine Path-Variable auf das d.3-Client Verzeichnis gesetzt ist, also meist: C:\Program Files (x86)\d.velop\d3client
    Das Problem scheint zu sein, dass die pdf-Extension nicht zur Anzeige genutzt werden kann, weil der Pfad nicht gefunden wird. Die drei o.g. dll's befinden sich aber auch in dem d3client-Verzeichnis?
     
    LEAB gefällt das.
  6. benben

    benben Neues Mitglied Mitglieder

    Beziehst du dich hierbei auf einen nicht funktionierenden Client? Bin nun vom DMS Server ausgegangen.

    Auf dem DMS Server gibt es einen Path zu C:\Programm Files (x86)\d.velop\d3client unter "Benutzervariablen für Administratoren und einen Path bei Systemvariablen zum "C:\SageDMS\d3client.prg".

    Die drei Dateien liegen unter C:\SageDMS
     

    Anhänge:

  7. benben

    benben Neues Mitglied Mitglieder

    Hab die Ursache scheinbar gefunden: Im share Verzeichnis auf den Arbeitsplatzen waren die drei angesprochene Dateien vorhanden. Bei den funktionierenden Arbeitsplätzen fehlte die liccheck.lic. Nachdem ich diese bei den andern Arbeitsplätzen auch entfernt hatte, war mit der Vorschau alles wieder in Ordnung.
     
  8. uvol

    uvol Uwe Vollmer Mitglieder

    Nur zur Sicherheit: die liccheck.lic fehlte in welchem Verzeichnis? In einem d.3-Verzeichnis oder in einem Sage-Verzeichnis?
     
  9. benben

    benben Neues Mitglied Mitglieder

    Auf den funktionierenden Arbeitsplätzen fehlte die liccheck.lic im sharded Verzeichnis. Und bei den "nicht-funktionierenden" Arbeitsplätzen war sie im lokalen shared vorhanden.
     
  10. uvol

    uvol Uwe Vollmer Mitglieder

    Wenn die liccheck.lic nun noch in den lokalen d.3-Verzeichnissen des externen Clients liegt, also wie oben beschrieben:
    C:\Program Files (x86)\d.velop\d3client
    dann kommen sich die liccheck.lic vom d.3, welches die korrekte sein müsste, und die im Shared-Verzeichnis von Sage (hierbei handelt es sich nicht um ein d.3/d.velop Verzeichnis, um da sicher zu gehen, bitte einmal den Pfad posten) in die Quere!
    Sorry, dass ich so viele Fragen stelle, aber ich kenne halt im Detail nur die d.3-Seite!
     
  11. benben

    benben Neues Mitglied Mitglieder

    Genau, es gibt die zwei Verzeichnisse

    C:\Program Files (x86)\d.velop\d3client
    C:\Program Files (x86)\sage\...

    und jetzt wo es funktioniert, liegt die lichcheck.dll nur im d3client Verzeichnis.
     
  12. uvol

    uvol Uwe Vollmer Mitglieder

    Also: darauf achten, dass die Dateien nur im d.3-Verzeichnis liegen, dann sollte das Problem nicht auftreten!
     
  13. LEAB

    LEAB Neues Mitglied

    Problem auf einem MS Terminalservice Windows 2012 R2 konnte so behoben werden.
     
  14. leander

    leander Neues Mitglied

    Hallo Zusammen!

    Ich hoffe der Thread ist noch aktiv / wird gelesen.
    Ich habe aktuell genau das Selbe Problem mit einer Sage 100-Installation auf mehreren PCs
    Unter DMS ist keine Vorschauanzeige möglich.
    Bei 2 geht es und bei 2 nicht.

    Der Client liegt lokal und stürzt, lt. Ereignisanzeige, mit einem "Liccheck.dll" Fehler ab.
    Liccheck.dll und .lic liegen im Shared-Verzeichnis.

    Hat noch jmd. auf die Schnelle einen Lösungsvorschlag?

    Grüße Leander
     
  15. d.schmitt

    d.schmitt Sage Partner Moderator Mitglieder

    Guten Morgen,

    welche Version des DMS wird eingesetzt? Wir hatten mit der neuen Version das sobald ein d3 Client mit installiert wurde die Vorschau schwarz bleibt, ohne geht es! Das problem lag an einem problem das der DNS Host nicht aufgeschlüsselt werden konnte".
    d.h. den Server worauf das DMS läuft diesen im DNS Verwaltungsprogramm mit folgendem Parameter hinterlegen:

    d-velop-license = Server IP DMS Host

    Ansonsten kann man auch die Einträge in der Windows Host Datei machen damit die Server bzw. der DNS Name für das DMS korrekt aufgelöst wird da eine permanente Prüfung stattfindet.

    Gruss
     
  16. LEAB

    LEAB Neues Mitglied

    Unterschiedliche Versionsstände (DMS Server/Host und Client) bei den Dateien liccheck.lic, liccheck.dl, d3pdf.dll haben auch schon zu Problemen geführt.
    Lösungsansatz: Die o.a. Dateien vom DMS Server kopieren und in den Office Line Shared Ordner (C:\Program Files (x86)\Sage\Office Line\....\Shared) einfügen.
    Den Pfad vom Office Line Shared Verzeichnis kopieren und prüfen ggf. einfügen in den System - Umgebungsvariablen in den Patheintrag.
    Anschließend den Client einmal durchstarten.
     
  17. leander

    leander Neues Mitglied

    Hallo!

    Ich gebe einmal Rückmeldung.
    An einem DNS Problem lag / liegt es nicht. Das konnte ich noch testen.
    Die von LEAB genannten Lösungsvorschläge hatte ich im Vorfeld schon ausprobiert.

    Wir haben Freitag Nachmittag den Client neu aufgesetzt und danach ging es dann plötzlich.
    Leider konnte ich auch bei der Nachsorge nicht mehr feststellen, wo genau der Fehler lag.

    Ich danke trotzdem für die Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen