Automatische Kurskorrektur/-bewertung von Forderungen und Verbindlichkeiten

Dieses Thema im Forum "Rechnungswesen" wurde erstellt von m.becker, 5. Mai 2017.

  1. m.becker

    m.becker ESC GmbH Mitglieder

    Hallo zusammen,

    in der Sage 100/Office Line gibt es Auswertungen, die die Werte für Kursbewertungen auflisten. Leider muss man diese Kurskorrekturen anschließend manuell buchen. Dies ist vor allem bei vielen Fremdwährungs-OPs sehr umständlich, immerhin muss pro OP eine Buchung erzeugt werden.

    Kennt jemand eventuell ein Modul von einem Partner, mit welchem man die Buchungen für die Kurskorrekturen "automatisch" erstellen lassen kann?
     
  2. Uwe Ostermann

    Uwe Ostermann Mitglied Mitglieder

    Hm, wir haben ein Modul dass die Kurse automatisiert mit der EZB abgleicht, aber ob das bei den Kursbewertungen greift, müsste ich testen. Ich melde mich, wenn ich es beantworten kann.
     
  3. Uwe Ostermann

    Uwe Ostermann Mitglied Mitglieder

    Ach, ok es geht um die Verbuchung:
    Das verstehe ich so, dass da nicht pro Konto eine Buchung erfolgt, sondern eine Summe für Forderungen und eine für Verbindlichkeiten, also 2 Buchungen!
    Ich nehme an vor der nächsten Kurrsbewertung wird diese nur der Bilanzkorrektur geschilderte Buchung stonriert und eine neue mit den aktualisierten Werten gemacht.
    Sonst würde die automatischen Verbuchung bei Bezahlung nicht mehr funktionieren!

    Falls dennoch die Kurse automatisch gepflegt werden sollen, biete ich das Modul Ihnen gerne an.
     
  4. m.becker

    m.becker ESC GmbH Mitglieder

    Vielen Dank, wir haben für den Tagesgenauen Abruf der Wechselkurse jedoch bereits ein eigenes Modul.

    Leider ist die Beschreibung in der Onlinehilfe nicht ganz korrekt oder zumindest nicht ausreichend. Es geht hier nicht nur um die Berücksichtigung in den Bilanzauswertungen, sondern der Steuerberater "verlangt" aktualisierte Euro-Werte für die jeweiligen Forderungen und Verbindlichkeiten. Hintergrund ist, dass teilweise Währungen genutzt werden, bei denen die Kurse sehr stark schwanken.

    Der Kunde muss den Kurs daher für jeden OP korrigieren. Dies ist leider nur möglich, indem man pro OP eine Buchung erstellt, mit der die Kursdifferenz gebucht wird. Diese Buchungen werden nicht storniert. In der darauffolgenden Periode wird dann pro OP die Kursdifferenz zur Vor-Periode gebucht. Bei vielen Fremdwährungsbelegen ist dieses Vorgehen manuell natürlich sehr zeitaufwändig.
     
  5. Jens Brüggemann

    Jens Brüggemann Neues Mitglied

    Falls noch Bedarf besteht: Wir hatten den Bedarf auch und haben inwischen ein entsprechendes AppDesigner-Modul "Fremdwährungsbewertung" entwickelt.
    Fremdwährungssachkonten werden kurskorrigiert, alle OPs werden einzeln kurskorrigiert.
    Das ganze kann man beliebig oft aufrufen, sinnvoll wäre etwa jeweils zum Monatsletzten.
     
    breithecker gefällt das.

Diese Seite empfehlen