Absoluter Rabatt (EUR-Betrag) für eine Auftragsposition

Dieses Thema im Forum "Warenwirtschaft" wurde erstellt von sthielmann, 15. Mai 2019.

  1. sthielmann

    sthielmann Mitglied

    Hallo zusammen,

    soviel ich gesehn habe ist es nicht möglich einen absoluten Rabatt für eine Belegposition zu vergeben.
    Nur prozentuale Rabatte.
    Ist das tatsächlich so?
    Wenn ja, hat/kennt jemand ein Lösung

    Im Belegkopf können abs. Rabatte vergeben werden.
    Das bring mich aber nicht weiter.

    Vielen Dank für ein Feedback.

    Viele Grüße.
    Steffen Thielmann
     
  2. akabelitz

    akabelitz Administrator Mitglieder

    Hallo,

    ja das ist tatsächlich so. Für eine Position können nur prozentuale Rabatte vergeben werden.
    Lösungen sind ja auf Grund von Rundungsdifferenezen sehr schwierig.
    Eine Möglichkeit wäre über ein Benutzerdefiniertes Feld zu arbeiten, dort dann den absoluten Rabatt einzutragen. Dieser müsste dann den Prozentwert ausrechnen und in das Standardfeld von sage eintragen.
    Alternativ kann das Userfeld auch den Einzelpreis anpassen und im Belegdruck muss man dann eine Anpassug vornehmen und das Userfeld auch drucken und den Preis neu errechnen.

    Wie gesagt, nicht so trivial.
     
  3. Steffen Heil

    Steffen Heil Neues Mitglied

    Hallo,
    @akabelitz hat das ja gut dargestellt. Zusätzlich aber noch die Info, dass dieses Feature sehr viele User wünschen und Sage auch im Rahmen des Customer Voices mitgeteilt haben. Leider steht das Feature dort noch als "zur Prüfung" aus, daher rechne ich nicht mit einer baldigen Umsetzung (nicht binnen Jahresfrist).
     
  4. sthielmann

    sthielmann Mitglied

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Rückmeldungen.
    Dann weiß ich Bescheid.

    Viele Grüße
     
  5. Chr. Nordiek

    Chr. Nordiek Mitglied

    Das haben wir auch bei einem Kunden versucht und sind dabei auf massive Probleme gestoßen, da sich immer wieder Rundungsfehler einschlichen. Selbst nachdem wir die Rabattprozente intern mit vier Nachkommastellen gesetzt haben.

    Mein Vorschlag wäre, die absoluten Rabatte als eigene Positionen einzufügen und eventuell den Druck anzupassen.
     
  6. KMoeser

    KMoeser Mitglied Mitglieder

    Eventuell stehe ich ja gerade auf der Leitung, aber einen Rundungsfehler kann es doch nur geben wenn man verrsucht den absoluten Rabatt als Prozent darzustellen, oder?

    Wäre der Ansatz nicht eignetlich, den Betrag vom Positionswert abzuziehen?
    Also zB.
    2 Stück * 5,43€/Stück = 10,86€ und dann abzgl. 3,21€ Pos.Rabatt = 7,65€
    gäbe man 10% Pos.Rabatt zusätzlich dann wären es
    2 Stück * 5,43€/Stück - 10% = 9,77€ und dann abzgl. 3,21€ Pos.Rabatt = 6,56€

    Aber ich vermute, so eine Umsetzung ist recht aufwändig.
     
  7. mandreck

    mandreck Mitglied

    Einfache Lösung und schnell umsetzbar von Sage wäre, einfach ein weiteres Feld für Rabattbetrag in Währung und wir diese befüllt ist ein % Rabatt nicht mehr möglich, ausgeraut und wenn das neue Feld befüllt ist einfach den Betrag noch abziehen vom Einzelpreis. Sicherheitshalber noch eine kleine Prüfung mit rein ist der Kunde Netto oder Brutto, danach richtet sich dan auch der absolute Betrag.
    Fertig und Punkt. Sollte sogar ein Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (Lehrberuf) hinbekommen.
     
  8. KMoeser

    KMoeser Mitglied Mitglieder

    Es geht doch nicht um das fachliche Können bei solchen Umsetzungen.
    Das Thema ist grundsätzlich: ZEIT + Dringlichkeit

    Auch Sage kann wohl nicht alles auf Einmal machen.
    Ich finde es wichtiger die Masken alle umzustellen, damit es einheitlich aussieht.
    Auch wenn es dafür erstmal keine neuen Funktionen gibt.
     
  9. breithecker

    breithecker Administrator Mitglieder

    sehe ich auch so.

    es gibt auch noch ein paar mehr Dinge zu beachten. Bei absoluten Rabatten muss logischerweise bei der Verteilung des Rabattes auf die Positionen beachtet werden ob diese rabattfähig sein, ggf. der Roherlös unterschritten wird (rotes Ausrufezeichen an der Seite), etc.

    Aber die Funktionalität ist ja bei Customer Voice gelistet:
    https://sagede.uservoice.com/forums.../10724676-absolute-rabatte-in-belegpositionen
    und wird geprüft.
     
  10. mandreck

    mandreck Mitglied

    @breithecker Es ging um absolute Rabatte auf Positionen, nicht um absolute auf Gesamtbetrag. Das gibt es schon.
    Die Funktion ist schon seit Jahren beim Customer Voice vormals der Vorgänger geliste. Nur ist es nicht gelöst. Und wenn Sie die Abstimmungsergebnisse sehen, ist das wohl eine Funktion die von vielen gewünscht wird. Und meiner Meinung nach auch notwendig, da die % Berechnung häufig ungerade Werte mit sich bringt.
    Wenn der Benutzer hauptsächlich hochpreisige Artikel hat, zum Beispiel Kunstoffbehälter mit weltweitem Patent und Export, will er bestimmt nicht bei der Einzelposition stehn haben, kostet netto 150.100,78 da sollte dann schon ein angemessener Artikelpreis stehen. 150.100,00 EUR zum Beispiel. Und wir reden von einem Positionsrabat.

    @KMoeser Und zur Umsetzung der Sichten, sollte bei etwas Anstrengung das auch nicht längr als 4-6 Monate dauern.
    Aber wenn nicht mal die Sichten (zum Beispiel Mitarbeiter etc.) ordentlich angepasst werden konten, müssen wir wahrscheinlich noch bis zur Version 9.x warten. Access 2013 gibt es ja auch erst seit 2012. :(
    Und WPF ebenso lange. Und da die Komponenten ja zugekauft sind, keine bis wenig eigen Programmierung, dauert das eben auch alles etwas länger, weil man sich ja erst mit dem Zukauf vertraut machen muss.

    PS: Und Dringlich ist alles was schon seit Jahren versäumt wurde. Man spricht da auch von Softwareschuld.
    Eine schneller Umsetzung, würde auch wieder Kapazitäten frei setzen für Verbesserungen und Fehlerbehebungen.
    Hatte auch gerade ein Problem mit MS neue Updates auf Server 2012/2012R2 und 2016. Erst waren sie unschuldig alles gut. Nach dem Nachweiß von uns das nicht alles gut ist, rödeln sie im 3/4 Takt. Telefon steht kaum noch still.
    Entwickler nehmen direkt Kontakt auf und checken und lösen innerhalb von 2 Stunden bis 4 Tage ihre Softwareschuld ein.

    Und sogar auf Deutsch, auch teilweise mit Dolmetscher synchron. Da die meisten Amis ja nur eine Sprache können. Je nach Nationalität. Weniger als 7% der US Amerikaner beherschen eine weitere Fremdsprache laut Google.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2019 um 16:18 Uhr
  11. breithecker

    breithecker Administrator Mitglieder

    @mandreck : ich verstehe bei den vielen negativen Beiträgen immer garnicht, wie Sie die Software noch guten Gewissens verkaufen können ;-)

    Meine Aussage oben bezog sich darauf, dass die selbe Funktionalität dann auch für Zwischensummen gegeben sein müsste.
    Alles in allem steht es doch außer Frage, dass die Funktionalität von vielen Kunden gewünscht ist. Fakt ist aber auch, dass die Office Line /Sage100 seit rund 20 Jahren bislang ohne auskam.
    Die Firma PCTutor hat hierfür eine super Zusatzlösung. Diese ergänzt die Belegerfassung um eine Vielzahl an Punkte die man sich wünscht. Eben das ist aus meiner Sicht das Erfolgsgeheimnis der Office Line/Sage100 - das jeder, der ein Problem oder ein Defizit sieht, eine Lösung dafür erstellen kann. Und wenn er es richtig macht, in der Regel sogar so, dass es updatesicher ist und vielfach verkauft werden kann.
     
  12. mandreck

    mandreck Mitglied

    @breithecker man achte auf die Jahreszahl, seitdem das gwünscht wird.

    Wäre es nicht möglich beide "Rabattarten" zu ermöglichen?

    232 Stimmen
    [​IMG]Tobias Krösche teilte diese Idee · 16. November 2015
     
  13. breithecker

    breithecker Administrator Mitglieder

    stellt doch niemand in Frage aber es gibt doch eine Lösung.
     
  14. mandreck

    mandreck Mitglied

    Das "Gute Gewissen" lassen wir da lieber außen vor.

    Die Zwischensumme errechnet sich wieder aus den bereits (korrigierten, ob % oder absoluten) Gesamtpreisen der Positionen, also spielt ihr Einwand dahin gehend auch keine Rolle.

    Die Firma PCTutor ihre Zusatzlösung beruht weiterhin auf Access Masken und ist somit im Zuge der Umstellung der Kunden auf die neuen Masken, dann wohl auch nicht zu empfehlen. Oder haben Sie dort schon weitergehende Infos?
    Und ob eine OL das seit Jahren nicht konnte und die Kunden trotzdem damit Leben mussten, ändert doch nichts an der Tatsache, das mit bekannt Machung des Wunsches im UserVoice sich die Zahl der Benutzer die diese Funktion vermissen sich mehr als verachtfacht hat. Startwert war 41 Stimmen nach Übernahme aus dem Vorgänger. 4 Monate später 232 Stimmen. Und die vielen Kundne nicht mitgezählt, die bereits aufgegeben haben oder sich im UserVoice noch nicht einmal angemeldet haben.

    Mit dem Erfolgsgeheimnis ist hoffentlich nicht die sinkende Anwenderzahl absolut gemeint? Man kann sich auch das Leben schön reden. Oder die kürzliche Änderung des Slogans der Sage Office Line "Von Software für den Mittelstand" auf KMU. "Software für kleine und mittlere Unternehmen".

    Natürlich hat jede Software die am Markt seit Jahren etabliert ist ihren Kundenstamm. Und ein ERP System wechselt eben mal keiner so schnell wie seine Unterhosen. Auch wenn viele das gerne würden wollen.
     
  15. breithecker

    breithecker Administrator Mitglieder

    mir liegt es fern jetzt hier zu diskutieren aber ich finde es bei der Zwischensumme genauso wichtig (und da sehen wir ja die Schwierigkeit für den Softwarehersteller).

    Bsp. Positionsgruppe "Softwareupgrade" - es folgen n Positionen die in Summe 12.240 Euro ergeben. Mit dem Kunden vereinbare ich 12.000 Euro für den kompletten Part.

    Die Lösung von PCT ist noch auf Access - muss aber ja auch umgestellt werden. Bei 232 Stimmen im CV gibt es ja eine Vielzahl von Kunden die das in den letzten Jahren gekauft haben.

    Das der Bedarf da ist stellt doch keiner in Frage - ich würde mich ja auch darüber freuen, wenn es im Standard enthalten wäre. Ist es aber leider (noch) nicht. Und wenn sich das nicht ändert muss ich damit leben und für mich oder meine Kunden eine Alternative suchen. Das ist nicht schön aber in anderen Bereichen nicht anders.

    Worauf beruht Ihre Erkenntnis mit der sinkenden Anzahl an Anwendern? Meine Informationen sind genau anderslautend.

    Ich glaube aber das wir die Diskussion hier lassen sollten/können. Hier darf und soll ja jeder seine eigene Meinung haben. Ihre und meine unterscheiden sich demnach.
     
    m.becker gefällt das.

Diese Seite empfehlen